#CONleaks: Einführung

Die #Conleaks sind sehr umfangreich, weshalb ich dies in mehrere Teile aufteilen möchte. Beginnen, werde ich mit dieser Einführung und dann mal schauen, wie viele Teile es noch werden. Ich habe sie noch nicht komplett gelesen, weshalb ich hier möglicherweise editieren muss. Alle Edits würden dann aber gekennzeichnet werden und es wird eine „Versionsliste“ geben (*1).


Der Name #CONleaks bezieht sich auf Crash Override Network. Eine Gruppierung, die sich in verschiedenen Varianten mit Online-Belästigung auseinandersetzt. Gegründet wurde diese Gruppierung von Zoë Quinn und Alex Lifschitz. Dies ist eine Partnerorganisation von OAPI (Online Abuse Prevention Initiative), welche von Randi Lee Harper gegründet wurde. Beide Organisation werden in Anne Wizoreks Re:Publica Beitrag „Let’s talk about Meinungsfreiheit, Baby !!1!“ angesprochen.

 Zoë Quinn, Alex Lifschitz und Randi Lee Harper sind mal mehr, mal weniger mit #GamerGate verbunden. Eine genaue Erläuterung findet sich im Weltraumaffen #CONleaks Sonderstram „#Conleaks: Die alten Anti-GamerGate Narrativmacher„.

Doch eine kurze Zusammenfassung: Frau Quinn und Frau Harper spielten sich als Opfer von GamerGate auf und Herr Lifschitz war natürlich da, um diese Damen zu schützen.

Für Aluhut-Besitzer: Wussten sie eigentlich, dass das CON von Feminist Frequency gesponsort wird? Die Organisation, von der Anita Sarkeesian Präsidentin ist? Die selbe Anita die mit Zoë vor der UN gegen „Online Harrassment“ sprach.


Bei Leaks ist natürlich interessant, ob diese auch stimmen.

Ian Miles Chong (ein ehemaliges Mitglied dieser Chatgruppe) hat dies direkt bestätigt.

Sie sind echt.

Peter Coffin war ebenfalls Mitglied dieser Chatgruppe und bestätigt dies indirekt.

Aber ja, ich war in dem Crash Override skype chat. Nein, ich war nicht der leaker. Ich habe eine Ahnung wer das war, aber mal ernsthaft, wen interessierts?

Und zu guter letzt Randi Lee Harper, die ebenfalls indirekt die Echtheit bestätigt, dies sogar zweimal.

Es hat funktioniert. Ich habs getan. Sie hat etwas abkühlen können. Gamergater wurden manipuliert & ausgespielt, & sie finden es gerade heraus. Watch that salt. 😉

Fakt: Wenn Leute für eine gewisse Zeit Online-Belästigungen ausgesetzt sind, kann dieses Trauma sie sich so verhalten lassen, wie es die Belästiger tun.


Die Leaks dauern vom 22.12.2014 – 04.01.2015. Also sind etwa 4 Monate nach dem Entstehen von GamerGate entstanden. Quasi als GamerGate im vollen Gange war. Ein paar Eckdaten:

Der Leak umfasst ca. 50 000 Worte, 3 Chatgruppen (einen Hauptchat und 2 „seriösere“ Chats).

Aber was steht denn nun in den Leaks?

Zum Beispiel steht darin, dass

– Randi Harper eine Facebook-Gruppe gedoxed hat und in diesem Chat veröffentlicht (sofern man das über einen privaten Chat sagen kann) hat. CON-Mitarbeiter haben das gefeiert und darüber nachgedacht, wie man diese Menschen gefeuert bekommt.
– Katherine Cross (damals bei Feminist Frequency) bejubelt Randi Harper für ihr verhalten.
– CON Mitglieder diskutieren über eines ihrer Ziele, dass Mitglieder von gamerGate gefeuert werden und nie wieder einen Job bekommen.

– Bestätigung, dass Wikipedia Editor Ryulong mit der Gruppe involviert war, da er einen Artikel innerhalb von zwei Stunden änderte, nach dem Frau Quinn ihn kontaktierte.
– Sie haben regelmäßig an Belästigung, trolling, dogpiling, doxen und anderen Dingen teil genommen, die sie doch eigentlich bekämpfen wollen.
– Sie haben Leute in peinliche Fotos hineingephotoshopped (*cringe*), Personen zum Ziel gemacht, gegen die sie einen persönlichen Groll hegten, haben Leuten Gewalt angedroht, sollte man sich jemals begegnen, etc.
– CON macht Burn Notices (Mitteilungen wegen Unzuverlässigkeit) über Mitglieder, die darüber sprechen.


(*1) Originalversion. Und erster Edit um den Link einzufügen, sonst keine Veränderung ;-).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s