The Red Pill Movie Deutschlandpremiere

Die Deutschlandpremiere kann bei 2360€ starten. Dieses Ziel ist erreicht HURRA!!!

Momentan haben 75 Unterstützer 2873€ gespendet. Damit ist das Ziel erreicht. Sogar 513€ drüber. Wenn man jetzt weiterspendet kann man bis 4040€ als nächstes Ziel spenden um einen größeren Saal zu bekommen.

Falls aus meinem Schreiben jetzt nicht so der Enthusiasmus rauskommt – gut beobachtet.

Das letzte Mal, als ich geschaut habe, fehlten noch knapp 600€. Der Stand war irgendwo bei 1760€ – bei 66 Unterstützern. Das heißt, dass 9 Unterstützer knapp 1100 € gespendet haben. Das kommt mir ungewöhnlich vor. Im Schnitt hätten diese 9 Personen 122,22€ gespendet.

Ich habe Bedenken, dass diese Unterstützer – oder die 1-2 Großunterstützer-, das Funding sprengen könnten, in dem sie kurz vor Ende ihre Spende zurückziehen. Warum das eine Taktik ist? Weil das Primärziel so erreicht zu sein scheint und so Leute, die vorher gezweifelt haben von einer Spende abgehalten werden „weil es ja nicht mehr notwendig ist“.

Deshalb kann ich nur darum bitten weiter zu spenden, um das Projekt sicherzustellen. Es kann natürlich auch nichts weiter dahinter stecken und es kann sich um ehrliche Spender handeln. Dennoch würde eine Unterstützung nicht schaden. Ein zweites Ziel ist in Sicht UND:

Realistisch ist damit zu rechnen, dass nicht exakt 2.360 oder 4.040 Euro zusammenkommen. Wenn der Betrag irgendwo dazwischen liegt, bekommen die ersten 236 Unterstützer eine Eintrittskarte und die übrigen ihr Geld zurück. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Entsprechendes gilt, wenn auch die 4.040 Euro überschritten werden sollten. Die ersten 404 Unterstützer bekommen eine Eintrittskarte und die übrigen ihr Geld zurück.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “The Red Pill Movie Deutschlandpremiere

  1. Ich habe bereits vor mehreren Tagen 150 Euro gespendet und werde diese auch nicht zurückziehen! Die entsprechenden Eintrittskarten können an interessierte in Berlin weitergegeben werden, da ich sie nicht benötige (wohne zu weit weg).
    Habe meine Spende entsprechend „Ohne Belohnung“ gemacht.

    Aber ich kann mir bei unseren RadFems durchaus vorstellen, dass sie zu einer solchen Hinterhältigkeit fähig wären.

    Gefällt mir

  2. Pingback: The Red Pill Movie – Vorletztes Mal vor der Filmpremiere | stapelchipsblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s