Clinton = Pest ; Trump = Cholera

Soviel zu meiner Meinung über die Kandidaten.

Nun aber zu etwas Wesentlicherem. Ich stelle mir die Frage, warum in unseren Medien so verhältnismäßig ausführlich über Trumps „Sexismus“ gesprochen wird und so wenig über die Leaks von Clintons Emails.

Versteht mich nicht falsch, es wird durchaus addressiert, aber schauen wir uns das Verhältnis an:

Trump sagt, Frauen würden alles mitmachen, weil er reich ist. Er könne ihnen einfach so an die Pussy fassen.

Etwa gleichzeitig wurden die Podesta-Emails (Bezug auf H.Clinton) durch WikiLeaks veröffentlicht. Podesta war der Kampagnenleiter von Clintin. Clinton sagte, dass sie Julien Assange (WikiLeaks) am leibsten „Drohnen“ würde. Nehmen wir an, dass währe nur als Witz gemeint, dann wäre es immernoch ein Witz darüber jemanden zu ermorden. Im Vergleich zu Trump der ebenfalls bestenfalls Shittalking betrieben hat.

Clinton unterstützte Waffenlieferungen an den IS. In einer Email wird behauptet, dass sie bewusst die Bevölkerung uninformiert gelassen hat. Eine weitere zeigt, dass das DNC in Person von Donna Brazile die Vorwahlen manipuliert hat um Sanders auszustechen.

 

Warum zum Geier wird darüber nicht mehr berichtet?

Advertisements

4 Gedanken zu “Clinton = Pest ; Trump = Cholera

  1. warum ist die usa trump’s land? die us-tv-sender sind donald trumps effektivste wahlhelfer. für sie ist der insolvenzspezialist und steuervermeider trump unterhaltung und quotengarant. wohl deshalb schenkten sie ihm sendezeit im wert von rund 2 milliarden dollar.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s