#Maleprivilege by @smokemoney11

 

Archiv

C2Y_HD6WQAEu9G0.jpg large

1)Wenn du nachts nach Hause gehst musst du nicht checken ob dir jemand folgt

Stimmt, wie du auch nicht.

2)Wenn du alleine im Wagon sitzt ist es nicht vor allem besorgniserregend

Wieso sollte es besorgniserregend sein, alleine in einem Wagon zu sein? Ist doch niemand da der einem was tun könnte.

3) wenn du viel oder laut redest wird die Beurteilung davon nicht an deinem Geschlecht fest gemacht

#mensplaining

4) du kannst physisch mehr Raum einnehmen

Sprach die 30 jährige 45kg Frau zu dem 3 Monate alten 4kg Jungen. Oder ist das #fatshaming?

5) du brauchst in überfüllten Bahnen weniger Angst haben gegrabscht zu werden

Stimmt, ich werde eher zusammengeschlagen.

6) wenn dich in öffentlichen Räumen jemand belästigt (verbal/physisch) musst du nicht Abwegen inwiefern deine Reaktion die Situation für dich schlimmer macht

Doch.

7) du hast nicht das Gefühl im akademischen Feld deine Kompetenz wegen deines Geschlechts extra beweisen zu müssen

Weil ich weiß, dass das Gefühl im akademischen Feld nicht relevant ist sondern Fakten.

8) du brauchst weniger Angst vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz zu haben

Doch, siehe hier.

Zusammengefasst: Männer sind häufiger Opfer sexueller Belästigung am Arbeitsplatz.

9) und weniger sorgen dass dir die Schuld gegeben wird wenn du outcallst

Weil ich mir vorher überlege, inwiefern meine Reaktion die Situation für mich schlimmer machen könnte.

10) du braust dir keine Gedanken machen ob du wegen deines Aussehens eingestellt/ nicht-eingestellt wurdest

Wer zu nem Vorsdtellungsgespräch nicht gepflegt kommt, ist selbst schuld – unabhängig des Geschlechtes.

11) du kannst dir sicher sein, dass die Möglichkeit dass du schwanger wirst nichts mit der Entscheidung zu tun hat ob du eingestellt wirst

Das ist wahr.

12) du brauchst dir keine Sorgen machen dass falls du vergewaltigt wirst irgendwer deiner Kleiderwahl als wichtigen Faktor sieht

Schön (ganz ehrlich), dass Du anerkennst, dass Männer vergewaltigt werden können. Ist unter Feministen nicht so üblich.

Und du hast recht. Meistens gehen die Menschen bei vergewaltigten Männern davon aus, dass das in der Gefängnisdusche beim Seife aufheben passiert. Da ist man naturgemäß nicht begleidet.

13) wenn du viele sexpartner*innen hast bist du keine schlampe

Stimmt, ein Arschloch.

14) wenn du weniger hattest nicht prüde

Stimmt, ein Looser.

15) wenn du selbstsicher auftrittst wird das nicht als aggressiv gewertet

Auch selbstsichere Frauen werden nicht als aggressiv betrachtet. Aggressive Menschen werden als aggressiv betrachtet.

16) wenn du stark deine Meinung vertrittst bedeutet dass das du dir in deinen Ansichten sicher bist und nicht dass du stur bist

Es sei denn ich vertrete meine Meinung stark, obwohl es einen Haufen Gegenbeweise oder Gegenargumente gibt.

17) Leute auf der Straße sagen dir nicht dass du mehr Lächeln sollst

Stimmt, niemand interessiert sich für meine Gefühlsalage.

18) du kennst das Gefühl nicht, dass wenn jmd. dich auffordert mehr zu Lächeln dir die Emotion untersagt wird die sich in dem Moment auf deinem Gesicht wiederspiegel.

Stimmt man bittet mich nicht zu Lächeln, man nennt mich entweder direkt einen Jammerlappen oder man interessiert sich nicht.

19) keiner erhebt Anspruch auf deinen Körper!!!!!

Aha? Mir war irgendwie so, als wenn die meisten Kindersoldaten und Sklaven Männer wären. Mir ist so als wäre da diese #HeForShe Kampagne, das Beschützer/Versorger Rollenmodell usw. wo auf meinen Aktivismus und meine Arbeitskraft (meinen Körper) abgeziehlt wird.

20) wenn du schlecht drauf bist wird es nicht auf Hormone oder Köperfunktionen zurückgeführt – zB auf die Periode

Stimmt, die Ausrede hab ich nicht. Und es kann bei mir auch nicht tatsächlich daran liegen.

21) wenn du sauer bist und oder laut wirst entwertet es keiner in dem er sagt „du bist süß wenn du sauer bist“

Ne, es bekommen alle Angst und nennen mich aggressiv und unterdrückend.

22) du kannst erwarten für deine Arbeit das gleiche Geld oder mehr als andere Geschlechter zu bekommen

Das ist hart erarbeitet und daher kein Privileg.

23) du wirst im Haushalt nicht mehr Arbeit leisten

Als?

Also ich wohne alleine und bei mir mache ich 100% der Arbeit im Haushalt.

24) es wird auch nicht von dir erwartet

Wenn ich zu Hause bleibe und das Kind hüte / weniger Zeit auf der Arbeit bin, dann mache ich mehr im Haushalt und das wird auch von mri erwartet. Du weißt schon: Partnerschaftliches Verhalten, Arbeitsteilung, Teamwork und so.

25) auch vorrangig für Kindererziehung verantwortlich zu sein nicht

Weshalb mir, wenn es zu einer Trennung kommt, das Sorgerecht bzw. der Umgang verwehrt werden kann, so dass ich mein Kind nicht sehen kann. Gaaanz tolles Privileg.

26) deine Entscheidung keine Kinder zu bekommen ist gesellschaftlich akzeptiert und wird nicht fortwährend hinterfragt

Stimmt.

27) keiner denkt du bist die Quoten-Frau in deinem Betrieb die nur deswegen eingestellt wurde

Stimmt, bedank dich beim Feminismus dafür. Wenn es übrigens eine Männerquote geben würde, würde man das bei mir vermutlich auch denken – es seid enn ich bin halt einfach gut…

28) deine Stimme wird gehört mehr als die aller anderen

Liegt daran, dass ich

a) die deutsche Sprache ganz gut beherrsche

und

b) mit zunehmendem Alter sowohl Männer als auch Frauen höhere Frequenzen nicht mehr so gut wahrnehmen können und Frauen nunmal eine höhere Stimme (im Schnitt) haben.

29) dir wird nicht schon als Kind eingeredet dass du dafür verantwortlch dafür bist ob du vergewaltigt wird

Stimmt, mir wird eingeredet, dass ich WEIL ich ein Mann bin ein Vergewaltiger bin. Übrigens wird DIR die Verantwortung für die mögliche Vergewaltigung auch nicht zugeschoben.

30) auch dein Alkohol/Drogen Konsum hat nichts damit zu tun ob dich jemand belästigt

Äh, doch.

31) mehrer tausend Menschen gehen nicht jährlich auf die Straße um dir dein Recht über deinen Körper abzusprechen Stichwort marsch für das Leben

Also die Leute vom Marsch für das Leben wollen Dir das Recht auf einen eigenen Körper absprechen?

Spaß beiseite. Ist Dir eigentlich klar, dass in anderen Bereichen, Männern das Recht auf Entscheidungen über den eigenen Körper genommen ist (Stichworte Wehrpflicht und Genitalverstümmlung).

32) in der Regel werden Eigenschaften die deinem Geschlecht zugerordnet werden nicht abwertend konnotiert

Männern wird zum Beispiel die Eigenschaft zugeordnet, nur im Interesse von Männern Politik zu machen, was – auch wenn die Prämisse schon falsch ist – als Unterdrückung angenommen wird.

Männern wird die Eigenschaft zugeordnet Frauen zu unterbrechen #Mensterrupting.

Männern wird die Eigenschaft zugeordnet zuviel Platz im ÖPNV einzunehmen #menspreading.

Männern werden die folgenden Eigenschaft zugeordnet: empathielos, rücksichtslos, aggressiv, brutal, potenzieller Vergewaltiger.

Soll ich weitermachen?

33) die die für das Vertreten der Interessen in der Gesellschaft verantwortlich sind haben vorrangig dein Geschlecht (checkt Bundestagsquoten)

Nur Sexisten interessieren sich für das Geschlecht, der Rest interessiert sich für Inhalte. Oder anders ausgedrückt: Was für eine Politik wird denn gemacht?

34) die Die Gesetze schreiben damit auch

Das muss der Grund sein warum es keine einzige rechtliche Benachteiligung von Frauen gibt, aber einige für Männer (Stichworte: Genitalverstümmlung, Wehrpflicht, Unterstützung als Eltern, Quoten, Bundesgleichstellungsgesetz, Exhibitionismus, Familienrecht usw.).

35) Rechtssprechung ist auch immernoch männerdominiert

Und das bringt genau was?

36) Jobs in denen dein Geschlecht dominiert sind in der Regel besser bezahlt (im Gegensatz zu zB. Pflege und Erziehungsberufen)

Stichwort: Mehrwert.

36) du wirst seltener .Opfer von Stalking

Stimmt.

Aber wenn ich Opfervon Stalking werde, ist die wahrscheinlichkeit deutlich geringer, dass man mir hilft.

37) masturbation wird nicht stigmatisiert oder tabuisiert

Das Stimmt. Auch bei Frauen übrigens. Da das also auf alle zutrifft…

38) ganz großes Stichwort hier pornos gucken

Frauen können auch Pornos gucken und sind ~ ein drittel der Konsumenten. Wo ist hier das Privileg?

39) Pornos zielen hauptsächlich auf dein Vergnügen ab / female-pleasure ist eine kleine Nischen-Kategorie

Echt? Ich hab den Eindruck, dass zum Beispiel Lesben-Pornos ziemlich beliebt sind (auch bei Frauen) und da geht es nur um female-pleasure.

40) wenn du bestimmte Haare an deinem Körper nicht entfernst wird dir nicht die Zugehörigkeit zu deinem Geschlecht abgesprochen

Hier brauch ich mal Hilfe. Was für Haare? Und wer spricht Dir die Zugehörigkeit zu Deinem Geschlecht ab?

Wenn Du den Damenbart meinst, dann wirf noch einmal einen genauen Blick auf das Wort.

41) Verhütung ist idR immernoch weniger deine Sache als andersrum

Das Stimmt, zum einen weil es weniger nicht-permanente Verhütungsmethoden für Männer gibt, zum anderen weil ich natürlich nicht schwanger werde.

42) von dir wird nicht erwartet eine nachgewiesen für dich schädliche Verhütungsmethode zu verwenden einfach um auf das Kondom verzichten zu können

Stimmt nicht.

43) von dir wird auch nicht erwartet irgendwelche kosten für Verhütungsmittel die deine Partnerin anwendet damit ihr Sex haben könnt zu übernehmen

Stimmt nicht. Außerdem ist das immernoch Sache der Paare.

44) Hygieneartikel marketed to your gender sind günstiger auch wenn das gleiche drin ist

Du willst mir also sagen, dass Du so leicht beeinflussbar bist, dass du das teurere Produkte kaufst, obwohl es gleich ist? Oder unterscheiden sich die Artikel doch?

45) deine Kosten für Hygieneartikel bzg der Periode fallen weg möchte nicht wissen was das im Jahr alles kostet

Das ist wohl wahr.

46) du wirst immer und überall angesprochen Stichwort generisches Maskulinum

Das schöne bei solchen Formulierungen ist, dass es nur eines Gegenbeweises bedarf, um die Prämisse zu wiederlegen.

Übrigens: Das generische Maskulinum spricht alle an.

47) selbst in der Verfassung

Artikel 3 Absatz 2

48) daher kommt auch das Privileg Gegenderte Sprache unnötig zu finden

Ungeachtet der Tatsache, dass es auch Frauen gibt, die diese Sprache überflüssig finden und es Männer gibt, die diese NICHT überflüssig finden, sind Gefühle kein Privileg.

48) gerne auch in Worten „Mannschaft“ „Feuerwehrmann“ „herrlich“ „fachmännisch“ könnte ewig weiter machen

s.o.

49) wenn du einen akademischen Titel hast spielt dein Geschlecht bei der Anrede eine weniger große Rolle: Prof. Dr. Müller vs FRAU prof. Dr. Müller

Da gehe ich konform. Ich verstehe auch nicht, warum ein Frau davor gesetzt wird. Wobei HERR Prof. Dr. Müller durchaus nicht unüblich ist.

50) du wirst nicht Opfer von mansplaning

Ich werde auch nicht Opfer von Koboldflüchen.

52) […] du bekommst keine Komplimente für deine Kleider Wahl oder dein Aussehen in unpassenden Umfeld (academia, Arbeitsplatz)

Stimmt, ich bekomme keine Komplimente für…

Ernsthaft jetzt?

53) du wirst weniger unbezahlten Arbeit leisten (Haushalt Kinder) die sowieso nicht im gleichen Maße geschätzt wird wie bezahlte

Erst zu letzterem: Das ist eine Behauptung die derartig weit von der Realität entfernt ist, dass du es vermutlich aus einem Fantasybuch, der Bibel oder einer feministischen Schrift hast.

Zu ersterem: Stimmt, allerdings Leiste ich mehr bezahlte Arbeit und habe weniger Zeit für meine persönliche Entspannung.

54) du wirst auch weniger emotionale Arbeit leisten in deinen Beziehungen ( wenn du hetero bist)

Emotionale Arbeit? Ne, ich kann mich beherrschen und schmeiße nicht wegen jedem Scheiß nen hissyfit.

55) es wird nicht als professionell erachtet Schuhe zu tragen die deinem körper schaden

In meinem Berufsfeld wird das auch nicht als professionell erachtet.

56) wenn du „übergewichtig“ bist ist es weniger schlimm gesellschaftlich gesehen

Siehe „Privileg“ 4 *hüstel*

57) die Diät-Industrie richte sich nicht vorrangig an dich

Stimmt. Aber ich kauf auch nichts, was ich nicht haben will. Angebot und Nachfrage und so.

58) das gleiche bei plastischer Chirurgie

Siehe oben

59) von dir wird nicht erwartet auszuweichen

Doch wird es. Das nennt man Höflichkeit und die wird von allen erwartet. Aber wenn Dir das schon zu anstrengend ist…

60) wenn du schlecht drauf bist denkt keiner es liegt daran dass du schon lange nicht mehr richtig gefickt wurdest

Aber wenn ich gut drauf bin denken alle, meine Freundin hätte mich mal wieder ran gelassen.

61) du brauchst dir um die Worte „zickig“ und „hysterisch“ keine Gedanken zu machen sie werden nicht auf dein Geschlecht angewendet

Bei uns heißt es Bockig (von männliche Ziege; äquivalent dazu zickig von Zicke -> weibliche Ziege). Hysterisch ist übrigens ein Wort, dass auch auf Männer angewendet wird, wenn auch seltener, weil Männer im Regelfall nicht so schnell hysterisch werden.

62) wenn du jemanden datest der erheblich jünger ist ist das normal

Ja ist es. Bei Dir nicht? Sagt Dir der Begriff: Toy Boy etwas?

63) du läufst nicht Gefahr als eklig dafür Betrachter zu werden oder dass die jüngere Person nur dein Sex-toy ist

Ähmmm. Hier entlang gehts zur Realität, einmal nähertreten bitte. Danke.

64) Danke an dir wird beim sex nicht die passive Rolle zugeschrieben „gefickt werden“ selbst der medizinische Begriff „Penetration“ impliziert das

Männer werden durchaus auch gefickt (Stichwort: Reiterstellung).

65) von dir wird nicht erwartet bei der Ehe deinen Nachnamen abzugeben

Ich komme aus dem Erzkonservativen Münsterland und selbst hier wird as nicht von der Frau erwartet.

66) wenn du ein Kind bekommst und deiner Partnerin und du einen unterschiedlichen Namen haben ist die Wahrscheinlichkeit größer dass das Kind deinen Nachnamen bekommt

Öhm. NEIN.

Das Kind bekommt den Nachnamen der Mutter. Wenn ich mein Kind nicht anerkenne (sofern ich nicht mit der Frau verheiratet bin) geht das auch nur, wenn die Mutter mich als Vater bestätigt UND der Namensgebung zustimmt.

67) in einer heterosexuellen Beziehung ist die Chance wesentlich geringer Gewalt zu erfahren

Männer sind rund die Hälfte der Opfer häuslicher Gewalt. Bei schwulen Paaren ist die Gewaltrate niedriger als bei lesbischen Paaren.

68) und falls du Gewalt erfährst oft aus Selbstverteidigungsgründen deiner Partnerin

In 70% der wechselseitigen Gewalt ist die Frau diejenige, die als erstes Gewalt anwendet. zudem benutzt sie häufiger Gegenstände (oder Waffen) als Waffen.

69) wenn du alterst und man es dir ansieht ist es keine Schande

Geht Frauen genauso. Es ist eien Schande, wenn man zwanghaft versucht jung zu bleiben…

70) deine Symptome werden von Ärzten ernster genommen

Deshalb sterben Männer früher, haben häufiger Herzinfarkte, eine höhere Suizidrate und weniger Krankheitstage…

71) Du darfst Oberkörperfrei in der Öffentlichkeit rumlaufen

Volle Zustimmung. Frauen sollten das auch tun dürfen.

72) deinen freien Oberkörper auf Instagram zu zeigen verletzt keine Richtlinien und wird deshalb gelöscht

Weil es keine Richtlinien verletzt wird es gelöscht? Merkwürdig.

Dir ist aber schon bewusst, dass die weibliche Brust ein sekundäres Geschlechtsorgan ist?

73) du brauchst nicht befürchten dass dein freier Oberkörper sexualisiert wird

Das liegt aber daran, dass ich dick bin. Wenn ich Six-Pack und Muskelpakete hätte…

Warum eigentlich befürchten? Entsteht dadurch schaden?

74) es wird als weniger eklig erachtet wenn du schwitzt

Schwitzende Frauen sind sexy.

75) als vorrangige Nationalmannschaft eines Landes wird grundsätzlich die deines Geschlechts erachtet

Männer sind schneller und muskulöser als Frauen. Das macht den Sport schneller und dynamischer und deshalb spannender zu gucken.

Aber in wiefern ist es ein Privileg für mich?

76) der Großteil der Hauptcharaktere in Filmen haben dein Geschlecht

Sowohl die guten, als auch die bösen.

Wie bereits oben gesagt: nur Sexisten achten auf das Geschlecht, der Rest achtet auf Inhalte.

77) dir wird in der Regel nicht suggeriert dass dein geschlecht nur da ist um zu gefallen/ am Rande gut auszusehen

Stimmt, mir wird suggeriert, dass mein geschlecht überflüssig und mängelhaft ist.

78) wenn du hetero und cis bist ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering dass dir online mit Vergewaltigung gedroht wird

Viel wichtiger ist noch, dass ich a) nicht damit hausieren gehe, welche sexuelle Orientierung ich habe, b) nicht damit hausieren gehe, welches Geschlecht ich habe, c) nicht damit hausieren gehe, welche Geschlehctsidentität ich habe, d) nicht alles unter diesen Gesichtspunkten…

Ach lassen wir das. Viel wichtiger ist, dass ich mich online auch nicht wie ein Arschloch aufführe. Aktion – Reaktion. Du verstehst?

79) In Videospielen dominieren männlichen Helden

Helden dominieren immer, sonst wären sie keine Helden.

79) in Videospielen sind Männer nie Belohnungen

Sie sind die die umgemetzelt werden.

81) du kannst Karriere machen und eine Familie haben ohne dass in frage gestellt wird ob das denn überhaupt klappen kann

Weil alle von Dir erwarten, dass Du die Karriere über deine Kinder stellst, obwohl du lieber bei deinen Kindern wärst.

82) von dir wird nicht erwartet dass du das Baby-Jahr nimmst

Meist wird es untersagt.

83) falls du es doch tust oder 1 Teil davon erhältst du ungleich l mehr Praise dafür als die Mutter des Kindes

Weil ich es gegen Gesellschaftliche Konventionen durchgesetzt habe? Es also erarbeitet habe und es daher kein Privileg ist?

84) falls es darum geht dass 1 Elternteil zuhause bleibt ist es unwahrscheinlich dass es von dir erwartet wird

Man erwartet, dass ich nicht bei meiner Familie bin um Geld für meine Familie ranzuschaffen. Geil!

85) I’m umkehrschluss ist es auch unwahrscheinlicher dass du von deiner Partnerin finanziell abhängig bist, finanzielle Abhängigkeit erschwert eine Trennung aus einer toxischen Beziehung

Wenn wir Kinder haben, dann ist es wahrscheinlich, dass ich den Besitz den ich mehrheitlich erwirtschaftet habe teilen muss UND mein Kind nicht mehr so oft sehe.

DAS erschwert eine Trennung aus einer „toxischen“ / gescheiterten Beziehung.

86) wenn du viel Geld ausgibst hat das für andere nichts mit deinem Geschlecht zu tun

Aha, da hat er sich also eine vierreifige Schwanzverlängerung gekauft! Muss der was kompensieren?

87) wenn du viele Klamotten hast auch nicht

Äääääh?

88) bei Schuhen auch nicht

Ääääääääääääääääääääääääh?

89) wenn du in deinem Beruf scheiterst wird es nicht als Beweis angeführt dass dein Geschlecht in diesem Job nix zu suchen hat

Es sei denn ich scheiter in einem frauendominierten Beruf.

90) schon als Kind wurdest du mehr für deine Fähigkeiten gelob als für dein Aussehen

WENN ich den lobenswerte Fähigkeiten habe. Sonst werde ich gar nicht gelobt.

91) du kannst Priester werden

Können Frauen auch.

92) wenn du in der Öffentlichkeit irgendwo hinpinkelst ist das normal Danke an

Und wird nicht gern gesehen.

93) wenn du dich mit deinem Chef gut verstehst wird dir nicht vorgeworfen dass du mit ihm schläfst Danke an

Es sei denn mein Chef ist eine Chefin.

94) wenn du befördert worst wird dir nicht vorgeworfen dass du dich hochgeschlafen hast

Das passiert bei Frauen auch nur, wenn es keine andere Erklärung für ihren Aufstieg gibt.

95) dein Geschlecht ist kein Synonym für schwach (Du mädchen!)

Sondern für Verrohung (Kerl)

96) die Gefahr dass dir jemand etwas in den Drink tut beim weggehen ist weitaus geringer

Stimmt.

97) Spielzeug dass an dein geschlecht gemarktet ist ist günstiger

Dann kauf das, dass nicht an dein Geschlecht „gemarktet“ ist.

98) du brauchst dir keine Gedanken über die pink tax zu machen

Du Dir auch nicht.

99) wenn du dich dafür entscheidest deinen Intimbereich nicht zu rasieren ist das keine Kategorie auf Porno Seiten, einf mal gucken „Hairy“

Ob ich das mache oder nicht hat keinen Einfluss auf die Existenz von Kategorien auf Pornoseiten. Genausowenig ob Du das machst.

100) schon als Kind wurde dir und Frauen suggerier das ein bisschen übergriffigkeit nicht so schlimm ist sonder Ausdruck deiner Zuneigung „Was sich liebt das neckt sich“ „wenn er dich ärgert bedeutet das er mag dich“

Also necken bzw. ärgern = übergriffig. Alles klar.

101) die Chance ist geringer dass du von alters-Armut betroffen sein wirst

Stimmt. Dafür knechte ich auch mein Leben lang. Ich knechte auch länger. UND ich habe nicht so lange was davon weil ich früher sterbe. Statistisch gesehen.

Also kein Privileg sondern verdient.

Advertisements