Random Thoughts Nr. 9

Es wird mal wieder Zeit für eine RT-Runde. Ist immerhin schon 2 Jahre her.

Mindestlohn für Menschen mit Behinderungen in „Werkstätten für Menschen mit Behinderungen“

In den vergangenen Wochen habe ich vielfach die Forderung gelesen, dass MmB, die in Werkstätten arbeiten, doch bitte Mindestlohn bekommen sollten. So nobel wie sich das anhört und so ungerecht es klingt, dass sie es nicht bekommen, steckt da wie üblich etwas mehr dahinter.
Bei den klassischen Behinderten-Werkstätten handelt es sich nicht, wie man annehmen könnte, um normale oder etwas mehr geschützte Arbeitsplätze, sondern um eine langzeit Reha-Maßnahme. Nur so kann gewährleistet werden, dass dort auch Menschen betreut und gefördert werden, die auf Grund der schwere ihrer Behinderungen eben nicht in der Lage sind auch nur annähernd „produktiv“ zu sein. Nur so kann gewährleistet werden, dass entsprechende Hilfsmittel bereitgestellt werden können und ein Rahmen geschaffen werden kann, indem die Menschen im Rahmen ihrer Möglichkeiten arbeiten können.
Der Lohn den sie in den Werkstätten erhalten ist allerdings nicht das einzige Einkommen. Sie erhalten von den Landschaftsverbänden und Sozialämtern weitere Zuwendungen. So wird zum Beispiel (in einem gewissen Rahmen) die Miete komplett übernommen. Leben die Leute in einem Wohnheim kommen noch weitere Gelder für z.B. Nahrungsmittel, aber natürlich auch die Betreuung hinzu.
Ich arbeite in einer Wohngruppe, wo 11 Menschen mit Behinderungen Wohnen. Das niedrigste(!) monatliche Einkommen bei diesen Menschen beläuft sich auf ~4100€. Steuerfrei.
Es ist nicht alles Gold was glänzt, aber einen Mindestlohn für Menschen, zu fordern die in einer Langzeit-Rehamaßnahme arbeiten, halte ich für falsch.

Impfungen

Wie sicherlich der ein oder anderen Person bekannt, bin ich bereits seit längerer Zeit doppelt gegen Corona geimpft. Und ich würde auch weiterhin jeden bitten, sich die Impfungen zu holen, so lange keine medizinischen Kontraindikationen vorliegen. Dennoch gilt für mich:
Als Geimpfter bin ich gegen die Diskriminierung Ungeimpfter. Es war ein freiwilliges Impfangebot, es wurde immer betont, dass es keine Impfpflicht gibt. Leute zu benachteiligen, weil sie sich gegen eine freiwillige medizinische Maßnahme entschieden haben, ist nicht in Ordnung.

Beim Thema Impfungen bleibend aber in einem vollkommen anderen Bereich: Impfstatus der Bevölkerung.
Es gibt diverse Seiten und Twitteraccounts, die den Impfstatus der Gesamtbevölkerung darstellen. Was aber nie dargestellt wird ist, wie viele Menschen (noch) nicht geimpft werden konnten. Z.B. impfen wir erst seit kurzem Kinder und Jugendliche ab 12 bis 17 Jahren. Wenn wir aber berücksichtigen, dass Kinder BIS 12 Jahren alleine schon ~10% der Bevölkerung ausmachen und die 12-17 Jährigen nochmal knapp unter 3%, dann finde ich die Impf-Zahlen schon ganz in Ordnung.

Lastenräder

Die Grünen hatten ja die tolle Idee Lastenräder mit 1000€ oder so zu subventionieren. Sie haben damit viel Kopfschütteln ausgelöst. Ich kann das nur bedingt mitmachen. Kommerziell machen solche Dinger eher weniger Sinn, aber privat schon eher. Meinereiner hat sich z.B. etwas ähnliches vor Jahren zugelegt: Einen Fahrradanhänger. Kostenpunkt 150€. Für mich als Singlehaushalt macht es keinen Sinn Großeinkäufe zu machen, die ein Auto benötigen würden. Normalerweise kann ich meine Sachen auch so tragen und zu Fuß einkaufen. Ich nutze den Anhänger um Getränke zu holen, oder wenn ich mal doch umfassend einkaufen muss.
So ganz dumm finde ich die Idee also nicht, mehr über das Fahrrad zu transportieren. Aber es geht halt da, wo ein Fahrradtransport praktikabel ist, auch günstiger.

Kleinparteien wählen

Ich bin ja nun Mitglied bei den Humanisten. Ich habe also natürlich ein Interesse daran, dass kleine Parteien, wie die meinige gewählt werden. Allerdings emfand ich auch vorher schon das „strategische Wählen“ für merkwürdig. Ich will doch bestimmte Inhalte politisch bearbeitet haben. Wenn eine Partei diese am besten vertritt sollte ich diese Partei auch wählen. Denn wenn ich mich entscheide eine weniger passende Partei zu wählen, weil diese eher an Entscheidungsgewalt kommt, als die eigentlich passendere Partei, dann wird die eigentlich passendere Partei auch nicht die 5% Hürde knacken und man bleibt bei dem gleichen Mist wie vorher kleben. Wählt also die Partei die am besten zu euch passt.

Musik

4 Gedanken zu “Random Thoughts Nr. 9

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s